Vouni Panayia Winery: Plakota 2019

35% rare autochthone Sorte Maratheftiko, 65% autochthone Sorte Mavro, Ausbau im Stahltank. – Der eindrücklicher “Basiswein” der Kellerei.

Önologe Yiannis Kyriakides:”.Intense nose of fresh red and black fruit. 13.5% alc, again very fruity flavours on the palate, medium smooth tannins with a refreshing medium-long finish.”

Ein schöner Wein für alle Tage. Zu Fleischgerichten, Pasta mit würziger Sauce.

Wolfgang Beiss (Önologe): Weicher, angenehmer, verhalten tanniniger Trinkfluss zeichnet den neuen Jahrgang von Vouni Panayia’s Einstiegsrotwein aus. Damit ist er für “jedermann/-frau” von Anfang an akzeptiert. 2 wunderschöne autochthone Rebsorten (2/3 Mavro = der Schwarze und 1/3 Maratheftiko) ergänzen sich ideal zu einem moderaten Rotwein, der mundet und schon jetzt eine wunderbare Trinkreife besitzt. – Ich empfehle diesen Wein zu allen Fleisch- und Geflügelsorten, die nicht “zu wild” oder zu eigengeschmacklich sind. Italienische Teigwaren mit etwas schwarzem Trüffel als Beigabe erfreuen sich an diesem Begleiter genau wie Antipasti mit Fenchel-Salami oder Prosciutto Crudo. Für einen täglichen Essenbegleiter sehr schön und mit 86 von 100 Punkten gut im Weinmarkt positioniert.”