Vinea Ardua – «heroischer Weinbau auf Zypern»

Vinea Ardua  –  «heroischer Weinbau auf Zypern»

von Ursula Geiger, Weinjournalistin

In diesem Blogartikel stellt Ihnen die Weinjournalistin und Önologin Ursula Geiger das Vinea Ardua Projekt vor und Sie erfahren, welche zwei Weine dieser Kellerei Sie unbedingt probieren sollten.

Was für ein visionäres Projekt! Daniel Anastasis und Önologe Evangelos Bakalexis bewirtschaften in Farmakas (Distrikt Nicosia) uralte Rebberge mit den autochthonen Sorten Mavro und Xynisteri (130-150 Jahre alt), die auf einer Höhe zwischen 900 und 1200 Metern liegen.

Neue Stöcke wurden hier nie gepflanzt. Lücken werden mit Absenkern gefüllt: Dazu wird im Winter ein starker verholzter Trieb einer vitalen Rebe vergraben. Dieser schlägt Wurzeln und treibt oberirdisch aus. Die Mutterpflanze ernährt den Sprössling so lange, bis dieser stark genug ist, um allein im rauen Klima des Trodoos-Gebirges zu überleben. Diese Art der Bewirtschaftung ist nur in reblausfreien Böden möglich. Forschungsarbeiten der Universität Athen haben ergeben, dass sich die Anpassung an diesen Extremstandort auch in der DNA der Rebstöcke festgeschrieben hat.

Schwierigste Arbeit in steilen Rebbergen

Die Arbeit in den nicht terrassierten Rebbergen an den steilen Hängen (Neigung bis 60 Grad) ist eine Herausforderung. Viele Parzellen werden noch von Dorfbewohnern bewirtschaftet, die weit über dem Rentenalter sind. Doch sie hängen an den Rebstöcken, die sie ein Leben lang begleiten, deren Eigenheiten sie kennen. Dazu sagt Evangelos: «Vier Jahre habe ich hier oben gearbeitet, bevor der alte Marcos mir seine Reben anvertraut hat. Das Vertrauen, das die Winzer in uns haben, ist die wichtigste Grundlage für unsere Arbeit.

Rettung einer uralten Wein-Kulturlandschaft

Wir bewahren hier eine Kulturlandschaft, die fast verschwunden wäre». Daniel Anastasis Visionär und Wegbereiter des Projekts, ist 38 Jahre älter als Evangelos und in Farmakas geboren. Sein Grossvater brachte Wein mit den Maultieren aus dem Dorf in die Städte an der Küste. Mit 16 Jahren wanderte Daniel nach Australien aus, lebte teils in Südafrika und kam vor 14 Jahren in seine alte Heimat zurück.

«Wegen Herzproblemen», erzählt der 78jährige und fügt schmunzelnd hinzu: «Die sind jetzt weg. Kein Wunder: Anastasis steht für die Auferstehung Jesu in der griechisch-orthodoxen Kirche.» Mit seinem Engagement für die uralten Parzellen möchte er das Bewusstsein für die Region und deren Potential schärfen. Ja, er ist zurückgekommen. Der Heimkehrer, der heute sagt: «Immer, wenn die Menschen das Land verliessen, wurden Weinberge zum Sterben zurückgelassen.» Vinea Ardua ist eines der spannendsten Weinprojekte in Zypern.

Diese Weine müssen Sie entdecken!

Weisswein

Xynisteri Eteòn 2020

Goldgelb mit Grünreflexen. Animierender Mix aus Zitrus, gelben Blüten und vollreifen Nektarinen in der Nase. Am Gaumen Kraft, Säure sowie eine engmaschige, fordernde Struktur. Sanfte Noten von rotbackigem Apfel, Orangencrème und Zitronenmelisse im Finale. Einzigartiger Wein, der jetzt schon viel Freude macht. Neugierige behalten ein paar Flaschen im Keller und verfolgen das Reifepotential dieses Monuments.

50% des Traubenmosts fermentiert mit den natürlichen Hefen in Pithari (Amphoren), die im Dorf Farmakas gefunden wurden und aus dem 19. Jahrhundert stammen. 50% wird im Stahltank ausgebaut. Danach wird der gesamte Traubenmost 3-4 Monate in französischen Barriques gereift. Schwefel wird nur wenig zugesetzt. Nur wenig gefiltert.

Matthew Stowell (engl. Weinjournalist): “Dieser Xynisteri ist so reichhaltig, so komplex wie wenige Xynisteris. Grosser Körper, finessenreich, man könnte meinen, einen feinen weissen Bordeaux zu probieren.”

Hier können Sie den Wein kaufen

 

Rotwein

Mavro Aeòneo 2020

Dunkles Rubin. Was für eine kühle, klare Frucht in der Nase, rote Beeren, getrocknete Kirschen, dazu ein ganzes Bouquet aus ätherischen Kräutern. Konzentrierter Gaumen, Bergamotte und etwas Hibiskusblüte, feinstes Tannin, umhüllt von reifer Säure, dunkle Schokolade im Finale. Ein episches  Abbild dieser wilden, hochgelegenen Landschaft im Herzen des Troodos-Gebirges.

Der Traubenmost wird in alten Pithari (Tonamphoren aus dem 19. Jahrh.) mit natürlicher Hefe während 30 Tagen mazeriert. Danach 6 Monate in Barriques. Niedriger Schwefeleinsatz. Abgefüllt ohne Filterung.

Matthew Stowell (Weinjournalist): “Aeòneo ist eine Klasse für sich. Wir sind glücklich in Zypern, einige Weltklasse-Weine zu haben, die sich vor den Grossen aus Italien, Frankreich, Spanien etc. nicht verstecken müssen.”

Hier können Sie den Wein kaufen

 

 

 

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und profitieren Sie von einem Rabatt von CHF 20.00 ab einem Bestellwert von CHF 150 sowie von exklusiven Angeboten, die nur für unsere Newsletter-Abonnenten verfügbar sind.