Zypern – eine 365-Tage-Golf-Destination

Um es gleich vorwegzunehmen: Ich spiele nicht Golf, bin aber von den Anlagen in Zypern beeindruckt. Was sie auch aufzeigen: Die Insel hat für viele Interessen etwas zu bieten. Für Weinfreunde, Liebhaber historischer Stätten und eben für Golffreunde ist Zypern eine Entdeckung.

Die renommiertesten Golfplatzarchitekten der Welt haben auf den Plätzen, die sie auf der Insel entworfen haben,  ihre Handschrift hinterlassen.

Ein Golfplatz der Superlative

Rund 7 km von den archäologischen Ausgrabungen von Kouklia und 25 km von Paphos entfernt liegt die luxuriöse Golfanlage mit Hotel, das Aphrodite Hills Golf & Spa Resort.

Der 18-Loch-Championship-Golfplatz, von Cabell Robinson nach einem Weltklasse-Level entworfen, hat die höchste Standard-Anerkennung im Golf erreicht – die PGA National Cyprus.

Der Platz wurde 2017 einer vollständigen Modernisierung unterzogen. Damit ist der mehrfach preisgekrönte Aphrodite Hills Golf der “Must Play”-Golfplatz im Mittelmeerraum.

Sehr beliebt bei Golfer*innen sind auch die Plätze Elea Estate Golf Club (entworfen vom legendären Sir Nick Faldo), das Secret Valley Golf Resort (von Troon Golf, dem weltweit größten High-End-Golfresort-Managementunternehmen verwaltet) und der Minthis Golf Club (vom Golfarchitekten Daniel Steel entworfen). Informationen gibt Ihnen der Spezialist für Golfreisen Golf and Travel AG, Luzernerstrasse 23 in 6037 Root www.golfandtravel.ch

Nach einem Golf-Tag empfehlen wir hier drei Ausflüge:

1) Einen kurzen Ausflug zur nahegelegenen archäologischen Ausgrabungsstätte von Ancient Paphos (UNESCO Weltkulturerbe) in Kouklia, einem Aphrodite-Heiligtum.

2) Ein lohnenswerter Halbtagesausflug führt Richtung Westen bis Agia Varvara und von dort über die E 606 nach Norden über Statos bis zu Vouni Panayia auf rund 1000 m ü. M. Dort liegen die spektakulären Rebberge von Vouni (unter Schutz von Europa Natura 2000). Am besten melden Sie sich an in der Vouni Panayia Winery und reservieren einen Tisch für das Mittagessen. Die authentische «Bergküche» ist ein voller Genuss und dazu können Sie die autochthonen Weine der Kellerei probieren. Diese Weine gehören zu den besten der Insel.

3) Der dritte Ausflugstipp – eine unserer Lieblingsrouten in den Troodos (UNESCO Global GEO PARK) im Frühjahr – beginnt bei Kouklia durch das Diarizos-Tal nach Omodos. Ein Halt lohnt sich in diesem sehr gepflegten Dorf. Nicht weit entfernt kann man die Olympus Winery besuchen: Sie ist v.a. berühmt für verschiedene Commandarias und den Maratheftiko, der zu den fünf besten dieser raren autochthonen Sorte gehört.

Über die E 601 (Pera Pedi) gelangt man zur puristischen Vlassides Winery. Sophocles Vlassides ist einer der Pioniere der zypriotischen Weinrevolution, ein präziser, äusserst selbstkritischer Winzer. Seine Weine sind mehr als nur beeindruckend; man hört ihm fasziniert zu, wenn er über seine Arbeit berichtet.

Danach geniesst man die Fahrt wieder zurück ins Golf-Resort. Nach einem Ausflug oder nach nach einem gelungenen Spiel darf man sich am Abend eine feine Flasche zypriotischen Wein genehmigen.

Und wenn Sie zu Hause sind, träumen Sie weiter von Ihren Golfferien in Zypern bei einem Gläschen Weiss- oder Rotwein.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und profitieren Sie von einem Rabatt von CHF 20.00 ab einem Bestellwert von CHF 150 sowie von exklusiven Angeboten, die nur für unsere Newsletter-Abonnenten verfügbar sind.